Pangea Day am 10. Mai 2008

9th May 2008Blog, , , ,

Neulich habe ich folgendes Video gefunden, in dem Franzosen die amerikanische Nationalhymne singen: httpvhd://www.youtube.com/watch?v=3T60NaNPiMg Als ich mich dann gefragt habe, wer das wieso gemacht hat, bin ich auf den sogenannten „Pangea Day“ gestoßen, der am 10. Mai 2008 stattfindet. Auf der zugehörigen Homepage http://www.pangeaday.org/ ist folgende Beschreibung zu finden:

Pangea Day is a global event bringing the world together through film. On May 10, 2008, live events in Cairo, Kigali, London, Los Angeles, Mumbai, and Rio de Janeiro will be linked to produce a program of powerful films, live music and visionary speakers. The program will be broadcast live to millions of people worldwide through the internet, television, and mobile phones. Pangea Day taps the power of film to strengthen tolerance and compassion while uniting millions of people to build a better future. In a world where people are often divided by borders, difference, and conflict, it’s easy to lose sight of what we all have in common. Pangea Day seeks to overcome that – to help people see themselves in others – through the power of film.

Hier der offizieller Trailer: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=JxhRukX-vAw?wmode=transparent] Die Idee zu diesem Event hatte die Dokumentarfilmerin Jehane Noujaim, nachdem sie den begehrten TED-Preis erhalten hatte. Pangäa war übrigens der letzte globale Superkontinent der Erdgeschichte. Wenn Menschen durch Filme zum Lachen oder Weinen gebracht werden, wieso sollten sie dann nicht auch die Welt ein Stück näher zusammen bringen können? 😉