Why Americans know less than ever about the world

16th May 2008Blog, , ,

Ein oft genanntes Vorurteil über die USA lautet, dass deren Bewohner meist wenig Ahnung davon hätten, was außerhalb ihres eigenen Landes passiert. Dass diese Behauptung nicht ganz aus der Luft gegriffen ist, zeigt Alisa Miller, Vorsitzende von Public Radio International, im Rahmen einer TED-Präsentation. Wenn aus finanziellen Gründen ausländische Nachrichtenbüros geschlossen werden und mehr Sendezeit für Glitzer & Glamour reserviert wird („it is cheaper to cover Britney“) ist es aber auch kein Wunder, dass die Qualität der Informationen darunter leidet. Bleibt nur zu hoffen, dass Europas Medien dieses Schicksal erspart bleibt.