Posts Tagged “kino”

2010 im Kino: 270 Filme in 6 Minuten

21st Dec 2010Blog, ,

Für alle, die selten ins Kino kommen, ein Schnelldurchlauf aller neuen Filme 2010: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=I4dEWOB6THE?wmode=transparent] via Zeit im Blog

Wahrheit als Bedrohung?

17th Feb 2009Blog, , , , , , ,

Andy Bichlbaum und Mike Bonanno von „The Yes Men“ haben ein ungewöhnliches Hobby: sie geben sich als Führungskräfte von Unternehmen aus, die sie hassen. Mit nichts anderem bewaffnet als mit ihren Anzügen verschaffen sie sich Zutritt zu Geschäftskonferenzen und parodieren ihre Erzfeinde auf extreme Art und Weise. Ihr Ziel ist es, die Zuschauer aufzurütteln und zum Handeln zu bewegen. Im folgenden Interview gibt Andy vor, ein Sprecher des Chemiekonzerns Dow Chemical zu sein. Die BBC fällt auf diese Täuschung herein und sendet das Interview an geschätzte 300 Millionen Zuschauer. Dieses handelt von der <a href="http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/astuecke/73722/index.html“ title=“Infos zur Bhopal-Katastrophe auf 3sat“ target=“_blank“>Bhopal Katastrophe, dem bisher größten Industrieunfall der Geschichte. Anfang Dezember 1984 entwich im indischen Bhopal aus dem Chemiewerk der Firma Union Carbide, die 2001 mit Dow Chemicals fusionierte,  eine tödliche Giftgaswolke. 8.000 Menschen starben bei der Katastrophe, seither weitere 20.000 an den Spätfolgen. Tonnen von giftigem Material lagern heute noch auf dem verlassenen Fabrikgelände und belasten Böden und das Grundwasser. Dow Chemicals hat die Verantwortung dafür seit 20 Jahren bestritten. Andy gibt in dem Interview nun vor, dass der Konzern die volle Verantwortung dafür übernehmen und alles in seiner Macht stehende tun wird, den Opfern dieser Katastrophe zu helfen. Die Folgen dieser Ausstrahlung? Die Menschen weltweit feiern; der Aktienwert von Dow Chemicals sinkt jedoch um 2 Milliarden Dollar! Aus Sicht der betroffenen hätte Dow Chemicals richtig und verantwortlich gehandelt – der Markt entscheidet jedoch anders und  macht es in Wirklichkeit dadurch quasi unmöglich, das Richtige zu tun.  Auch wenn viele Manager etwas anderes behaupten, folgen sie im Endeffekt nur dem (krankhaften) Diktat des (freien?) Marktes.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=SlUQ2sUti8o?wmode=transparent] Hintergründe hierzu und weitere Aktionen von „The Yes Men“ sind in der Dokumentation „The Yes Men Fix the World“ zu sehen. Diese Produktion wurde im Rahmen der Berlinale mit dem Publikumspreis bedacht und läuft ab März 2009 in ausgewählten Kinos.