Posts Tagged “longtweet”

RT @AlfredZellinger: Krone eine Wahlbroschüre für die Rechtskandidatin? Eine Regierung mit Rückgrat hätte darauf …

1st Mar 2010Blog

RT @AlfredZellinger: Krone eine Wahlbroschüre für die Rechtskandidatin? Eine Regierung mit Rückgrat hätte darauf eine Antwort: Keine Regierungsinserate mehr.

1. Aufgabe: parteipolitische Umfärbung? ;-) RT @michelreimon: gute idee auch für .at: @carta_ sucht den internetm…

1st Mar 2010Blog

1. Aufgabe: parteipolitische Umfärbung? 😉 RT @michelreimon: gute idee auch für .at: @carta_ sucht den internetminister http://bit.ly/d7UtFu

Ritalin & Co: „Früher haben Studenten mit Drogen experimentiert, um ihr Bewusstsein jenseits von Leistungsdruck z…

22nd Feb 2010Blog

Ritalin & Co: „Früher haben Studenten mit Drogen experimentiert, um ihr Bewusstsein jenseits von Leistungsdruck zu erweitern. Heute sollen Drogen nur noch für gute Noten sorgen. Ob das
echt ein Fortschritt ist?“
corti, Der Standard, 22.2.2010

„If you aren’t doing anything wrong, what do you have to hide? –> It is because the government gets to define wh…

12th Feb 2010Blog

„If you aren’t doing anything wrong, what do you have to hide? –> It is because the government gets to define what’s wrong & they keep changing the definition“ http://is.gd/8gkPn /via @leyrer

RT @RobertHarm: @lena_d besser: installier die app Bookmarks danach safari bookmarklet; öffne link in safari, boo…

22nd Jan 2010Blog

RT @RobertHarm: @lena_d besser: installier die app Bookmarks danach safari bookmarklet; öffne link in safari, bookmarklet auswählen->mit tag suggestion

„Die wahre Kunst des Müßiggangs steht also nicht in entsprechenden Muße-Angeboten. Vielmehr gilt es, mit der fata…

2nd Jan 2010Blog, ,

„Die wahre Kunst des Müßiggangs steht also nicht in entsprechenden Muße-Angeboten. Vielmehr gilt es, mit der fatalen Logik des Immer-mehr zu brechen und das trügerische Freiheitsversprechen der Multioptionsgesellschaft zu durchschauen. Wem es gelingt, sich diese Form der Selbstbestimmung zu bewahren, der dürfte am ehesten auch jene innere Ruhe finden, nach der wir uns alle so sehnen.“ #zeit #like-that

„Erst wenn vermittelt werden kann, dass es sich auch individuell lohnt, den Egoismus ein wenig hintanzustellen un…

30th Dec 2009Blog

„Erst wenn vermittelt werden kann, dass es sich auch individuell lohnt, den Egoismus ein wenig hintanzustellen und größere Lösungsentwürfe zu entwickeln, wird die Crew des Raumschiffs Erde den Herausforderungen des Jahres 2010 begegnen können.“

Politikberater Hannes Kratzer in seinem Beitrag zu „Was uns morgen blüht. Eine Analyse der politischen Arena 2010“ (Andreas Kovar, Cornelia Mayrbäurl, Walter Osztovics; polisphere library, Berlin, 30 Euro)

Quelle: Die Zeit, Nr. 1, 30.12.2009: Die Stille nach dem Crash – Das neue Jahr bietet die einmalige Chance, Lehren aus der Wirtschaftskrise zu ziehen. Doch die Politik macht weiter wie bisher.
Von Cornelia Mayrbäurl
http://www.zeit.de/2010/01/A-Arena-Analyse

RT @RafaelBuchegger: Was macht der Österreicher, wenn ihm das Wissen der Menschheit zu Füßen liegt? Er sucht nach…

21st Dec 2009Blog

RT @RafaelBuchegger: Was macht der Österreicher, wenn ihm das Wissen der Menschheit zu Füßen liegt? Er sucht nach der Kronen Zeitung http://twitpic.com/uempr

RT @georgholzer: Mobilfunker am Podium meinte: „WiMax ist wertlos“. Telekom und UPC gaben’s auch schon zurück. Öf…

5th Nov 2009Blog

RT @georgholzer: Mobilfunker am Podium meinte: „WiMax ist wertlos“. Telekom und UPC gaben’s auch schon zurück. Öffnen wir’s, Lizenzfreie Nutzung!

„In what way are markets more efficient than regulators? Markets by themeself don’t exist, there is always massiv…

12th Oct 2009Blog

„In what way are markets more efficient than regulators? Markets by themeself don’t exist, there is always massive regulation towards different goals. The idea of the „free market“ is an illusion created to serve a purpose, being touted at every corner of the media.

In fact, „free“ in this context means capital flow that is free from responsibility for the needs of people.

The countries Roger Cohen has labeled „the new powerhorses“ would not have such successful economies without regulating their financial markets.“

Der Standard, New York Times Beilage vom 12.10.2009
Letter to the editor from Richard Bepple, Vienna