Posts Tagged “wien”

Die Strassen von Wien visualisiert

3rd Aug 2011Blog, ,

Gregor Aisch hat im Blogbeitrag „Die Strassen von Berlin“ auf dem neuen Visualisierungblog visualisiert eine Karte geposted, welche alle Straßen Berlins zeigt. Quelle dafür ist Cloudmade, welche diese Sourcefiles dankenswerterweise als AI-File zur Verfügung stellt. Hab daraufhin mal die Karten von Österreich durchsucht und auch mal schnell eine Karte aller Straßen Wiens gemacht (nicht so schön wie die Berliner Karte, aber immerhin 😉

Wien

Warum das kleine Glücksspiel verboten gehört

30th May 2011Blog, , , ,

Es gibt also doch noch Momente, wo die Vernunft in der Politik zu siegen scheint – zumindest habe ich den Eindruck, dass dies am Parteitag der Wiener SPÖ passiert sein dürfte. Laut einem Bericht auf derstandard.at wurde der Antrag für die Abschaffung des kleinen Glücksspiels nach einer „heftigen Diskussion“ mit 302 zu 294 Stimmen angenommen:

Der Vorsitzende der Sektion 8, Niki Kowall, konnte mit seinen Argumenten anscheinend überzeugen. Er betonte, dass vor allem jene Menschen abhängig vom kleinen Glücksspiel seien, „von denen man früher einmal gesagt hat: Für die ist die SPÖ da“. Bis zu 50.000 Menschen seien abhängig, „da ist wie wenn ganz Hernals vor den Automaten sitzt“, so Kowall. „Das kleine Glücksspiel ruiniert Existenzen“, sagt das SPÖ-Mitglied. Es sei falsch, damit zu argumentieren, dass die Menschen spielen würden, auch wenn das Glücksspiel verboten würde: „Wenn es kein Angebot gibt, gibt es auch keine Nachfrage“.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=kPRUU3CYGx8?wmode=transparent]

Glückspiel: “Alles abstreiten, nichts verraten!“Das Glücksspiel: Lange Zeit war das ein politisches Randthema. Ob Spieler in Staatscasinos ihr Vermögen verzockten, interessierte ein paar Gerichte und Schuldnerberater, aber nicht die breite Öffentlichkeit.Die Zeiten haben sich geändert, das Glücksspiel wurde liberalisiert, durch einen Wildwuchs an Automaten allgegenwärtig – und es wurde zum Politikum. Längst hat die Politik aber nicht mehr die Interessen der breiten Bevölkerung, sondern die Partikularinteressen einiger kleiner Konzerne im Auge.Das Glücksspielwesen wird, wenn man so will, zur Nagelprobe, ob Volksvertreter noch der res publica dienen. Sie versagen dabei, wie das neue Glücksspielgesetz zeigt. Intransparenz, Drohungen und das Recht des Mächtigen haben dem Gesetzgeber beim Verfassen des neuen Regelwerks die Feder geführt. Er hat Sitten legitimiert, die erstaunlich viele Bürger in Not stürzten und deshalb eine breite Öffentlichkeit zu interessieren beginnen.Vollständigen Blogbeitrag anzeigen

Da auch in meinem unmittelbaren Umfeld die Glücksspiel-Lokale wie Pilze aus dem Boden schießen, würde ich mir sehr wünschen, dass dieser Beschluß der Wiener SPÖ-Basis eine breite Unterstützung aller Parteien findet und nicht versandet oder ein oberösterreichische Schicksal erleidet, wo im März 2011 die ÖVP (keine Überraschung) und die Grünen (sehr wohl eine Überraschung) das kleine Glücksspiel legalisiert haben.

Wiener Blut

19th Aug 2010Blog, ,

Passende Antwort zur aktuellen Plakatkampagne der FPÖ in Wien;

Media_httpwwwdietrupp_zfjfp

Quelle: comicsgegenrechts.atIdee: Havas, Foto: Schmidt, Bearbeitung: Wolf

Wiener Linien WatchBot gestartet

13th Feb 2010Blog, , , , , ,

Media_httpwwwdietrupp_xqwyc

Eins gleich vorweg: ich bin ein großer Befürworter und Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien, weil es mir dadurch möglich ist, ohne eigenes Auto auszukommen.Nichts desto trotz habe ich in letzter Zeit immer mehr das Gefühl, dass z.B. Verspätungen mehr die Regel als die Ausnahme sind: die berühmte1 Minute auf der Anzeigetafel dauert z.B. oft bis zu 5 Minuten und länger.Da ich jedoch nicht weiß, ob dies nur meine Wahrnehmung ist oder eine generelle Entwicklung, habe ich ein kleines Webprojekt gestartet:den WienerLinien WatchBot.Dieser Twitter-Retweet-Bot basiert auf Yahoo!-Pipes und durchsucht den Twitter-Stream nach folgenden Keywords:

  • wienerlinien
  • ubahn+wien
  • s-bahn+wien
  • bim+wien
  • U1-U6+wien
  • fast alle Bus-Nummern + Wien
  • austria+subway
  • austria+tube

Das Suchergebnis wird automatisch alle 30min am Twitteraccount @WienerLinienBot (http://twitter.com/WienerLinienBot) veröffentlicht.Vielen Dank in diesem Zusammenhang an @bit2bit für den Zugang zum Account!

Im Rabenhof ist heute die Science Busters-Veranstaltung, es geht um „Die Physik von Star Trek“. Spannend. :) Ab 2…

8th Oct 2009Blog, ,

Im Rabenhof ist heute die Science Busters-Veranstaltung, es geht um „Die Physik von Star Trek“. Spannend. 🙂 Ab 20h. #Wien (via @Vienna_Zooners) #fb

Was die EU in Wien alles mitfinanziert

5th Jun 2009Blog, , , ,

„Wir liefern jährlich eine Menge Geld in Brüssel ab und profitieren davon aber gar nicht“, ist eine Aussage, die man häufig im Zusammenhang mit der EU-Mitgliedschaft Österreichs hört. Das dem nicht so ist, versucht die neu gestartete Webseite http://eu.wien.at der Stadt Wien zu vermitteln. Dort kann man sich über Projekte informieren, die zwischen 2007 bis 2013 mit 25 Mio. EUR aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung unterstützt werden. Mitfinanziert werden dadurch beispielsweise Radwege, Gehsteigs oder Parks.In Anlehnung an die derzeitigen Wahlplakate fordere ich daher: mehr Information statt Agitation! 😉

Media_httpwwwdietrupp_gcrae

Quelle: derStandard

Gib mir 5!

11th Feb 2009Blog, , ,

Eine neue Aktion der Künstlergruppe Improv Everywhere – wär doch auch mal was für die Wiener U-Bahn oder? Die Gesichter besonders am Montag morgen würden dadurch sicher freundlicher werden 🙂 [youtube http://www.youtube.com/watch?v=Abt8aAB-Dr0?wmode=transparent]

Veranstaltungstipp: World Press Photo 08

7th Sep 2008Blog, , , , ,

Media_httpwwwdietrupp_jwpcc

World Press Photo des Jahres 2007 © Tim Hetherington, UK, für Vanity Fair, Amerikanischer Soldat ruht sich auf einem Bunker aus

WestLicht. Schauplatz für Fotografie zeigt von 29. August bis 28. September 2008 die Ausstellung World Press Photo 08. Zu sehen sind die rund 200 besten Pressebilder des Jahres 2007, die im Rahmen des weltweit größten und renommiertesten Wettbewerbs für Bildjournalismus ausgezeichnet wurden.Die als Wanderausstellung angelegte Schau macht dieses Jahr Station an über 100 Orten weltweit und erreicht rund zwei Millionen Besucher. Sie ist nicht nur eine beeindruckende Leistungsschau des internationalen Fotojournalismus, sondern auch ein einzigartiger Rückblick auf Weltereignisse und Zeitgeschehen des letzten Jahres.

WestLicht. Schauplatz für FotografieWestbahnstraße 401070 WienÖffnungszeiten: Mo – So: 9.00 – 19.00 Uhr, Do: 9.00 – 21.00 UhrWar bis jetzt jedes Jahr auf dieser Ausstellung und werde sie mir auch heuer sicher nicht entgehen lassen…

Die Donauinselschläfer

26th Jan 2008Blog, , , ,

Die 21 km lange Wiener Donauinsel liegt mitten im Herzen der österreichischen Hauptstadt. Sie steht für Spaß, Sport und Erholung. Des weiteren ist sie Sinnbild für modernes Leben im 21. Jahrhundert. Die Donauinsel hat aber auch eine andere Seite, welche nur allzu gerne totgeschwiegen wird. Sie ist Lebensraum für viele obdachlose Menschen, die dort ihr Leben fristen.

Herzergreifend und überraschend unterhaltsam beleuchtet die video-journalistische Reportage DIE DONAUINSELSCHLÄFER von Thomas Kinast das Leben der beiden Obdachlosen Peter und Falke. Der Film gibt einen tiefen Einblick in das Leben am Rande der Gesellschaft.

Als „Donaustädter“ (= 22. Wiener Bezirk) hat mich der Film „Die Donauinselschläfer“ von Thomas Kinast besonders nachdenklich gestimmt. Ich fahre zwar oft mit dem Rad über die Donauinsel – vorbei an all den „Schauplätzen“, die in dem Film vorkommen oder kaufe gelegentlich eine Ausgabe der Straßenzeitung Augustin. Einen wirklichen Einblick in diese „Parallelwelt“, in der auch Peter und Falke leben, hat mir jedoch erst diese 45minütige Reportage gebracht.Hier der Trailer zum Film als kleiner Vorgeschmack:[youtube Z6M8AK4b4Nc]Die DVD „Die Donauinselschläfer“ kann direkt bei meinem Cousin Thomas Kinast bezogen werden (donauinselschlaefer@gmail.com). Peter und Frank erhalten übrigens 30% des Verkaufpreises von 15 Euro. Macht doch viel mehr Sinn, als irgendwelche Hollywood-Stars zu sponsern, die eh nicht mehr wissen, wohin mit dem Geld oder? 😉