Posts Tagged “zumnachdenken”

The Impossible Hamster

25th May 2010Blog, , , ,

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Sqwd_u6HkMo?wmode=transparent]The Impossible Hamster Club

„The Forest“ – Kurzfilm von David Scharf

7th Oct 2009Blog, , ,

Eine 12jährige stellt sich dem Leben und findet klare Lösungen, oder mit den Worten des Schöpfers David Scharf beschrieben:

Antonia is a 12 year old girl. She often has daydreams, in which she wonders of in to a magical far away forest, were she hides from the problems of the real world. One day, however, her father takes drastic measures and she has to face a decision. Is your inner peace an utopian state until you have finally escaped the grip of the society and its rules? Or is affirmation a faster way to your personal luck? And what are you supposed to do, if you have to answer this question at the age of 12? In the Animated Short „The Forest“, the protagonist has to cope with this question and her hostile environment and finds a simple but radical solution.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=rTXudHZM39Q?wmode=transparent] Offizielle Seite zum Film (via ZIB21)

Was nichts kostet, ist nichts wert?

2nd May 2009Blog, , , , ,

Die Washington-Post hat ein interessantes Experiment durchgeführt: der mit dem Grammy-Award ausgezeichnete Violinist Joshua Bell spielte in einer Washingtoner U-Bahnstation als Straßenmusikant verkleidet 6 Werke von Johann Sebastian Bach. Diese Werke konnte man wenige Tage zuvor auch während einem seiner Konzertes im Boston Theatre für einen durchschnittlichen Kartenpreis von 100 Dollar hören. Die zentrale Frage dieses Experiments war: inwieweit nehmen die Passanten in einer ungewohnten Umgebung Talent war und schätzen dieses auch? Das Straßenkonzert begann an einem Freitag zur Stoßzeit um 7:51 Uhr; hunderte Menschen strömten während dieser Zeit an ihm vorbei. Es dauerte 3 Minuten, bis der erste Passant für einen Moment stehenblieb, um dann aber doch weiter zu eilen. Ein 3jähriger Junge war der erste aufmerksamse Zuhörer, der jedoch rasch von seiner Mutter zum Weitergehen aufgefordert wurde. Die Bilanz nach 45 Minuten: 6 Passanten blieben stehen und horchten eine Weile zu, 20 gaben ein Trinkgeld und gingen aber gleich weiter. In Summe hatte Joshua Bell 32 Dollar verdient. Ein ernüchterndes Ergebnis finde ich. Wenn man keine Zeit hat, um zu bemerken, wie einer der besten Violinisten klassische Meisterwerke zum Besten gibt, wie viele Dinge mögen einem dann noch entgehen, die einem gar nicht bewusst sind? [youtube http://www.youtube.com/watch?v=hnOPu0_YWhw?wmode=transparent] Nachtrag: wahrscheinlich wär ich auch nicht stehen geblieben…das gibt mir zu denken 😉

Arbeit 2.0

6th Apr 2009Blog, , ,

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=DJaJXoMbbIg?wmode=transparent]

Ein Kommentar, der sich dazu bei YouTube findet: “Scheiße! Das ist wie ein Blick in den Spiegel seit Anfang diesen Jahres arbeite ich für so ein Network-Marketing-Unternehmen. […] Das macht mich so schön flexibel, dass sich mein ganzes Leben umgekrempelt hat. Statt zu flirten, sponsore ich. Mein Geburtstag wird zur Betriebsfeier. Jede Verabredung ist ein Meeting. Meine Freunde werden Kunden oder müssen wegrationalisiert werden…”

Reposted from http://politik.netzkompetenz.at

Zeit des Umbruchs?

10th Oct 2008Blog, , , , ,

Media_httpwwwdietrupp_gsadb

Ich bin echt gespannt, wie lange der Einbruch an den Börsen noch so weitergeht. Glücklich kann sich derzeit noch schätzen, wer in den letzten Jahren den Verlockungen von hohen Aktiengewinnen nicht nachgegeben hat und auf traditionelle Anlageformen gesetzt hat.Trotzdem wird diese Krise an keinem von uns spurlos vorüber gehen – sei es nun durch Rückgänge im Wirtschaftswachstum oder durch Unternehmensberater“ mit seinen Gedanken zur Finanzkrise: (fett = Hervorhebungen von mir)

Ich habe allerdings eine Hoffnung. Die Finanzkrise wird Tabus niederreißen, wie einst die Menschen die Mauer niedergerissen haben. Man wird sich Gedanken über neue Gesellschaftsmodelle machen müssen; bereits heute kann man zumindest darüber reden, Banken zu verstaatlichen; morgen vielleicht darüber, es mit natürlichen Monopolen auch zu tun. Das Pendel wird zurückschwingen – und die Menschen werden wieder frei diskutieren und über wirkliche Alternativen reden und nicht darüber, ob die Lohnnebenkosten um 0,5% sinken, die Mehrwertsteuer um 3% steigen, und die Rentenformel um den Faktor xyz erweitert werden soll. Es wird das Ende der Entpolitisierung der Gesellschaft sein. Sie weiß es nur noch nicht.Und bei dem Gedanken kann ich nun mit einem Lächeln ins Bett gehen.

Wie beurteilt ihr die aktuelle Lage? Weltuntergang oder alles halb so schlimm?

Freiheitskämpfer oder Terrorist?

9th Feb 2008Blog, ,

Media_httpwwwdietrupp_bbpeb

Gute Frage…also je länger ich darüber nachdenke, desto schwieriger fällt mir eine Antwort. In der Wikipedia liest man beispielsweise zu Terrorist folgendes:

„Unter Terrorismus (von lateinisch terror: „Furcht, Schrecken“) sind Gewalt und Gewaltaktionen (wie z. B.: Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) gegen eine politische Ordnung zu verstehen, um einen politischen Wandel herbeizuführen.“ […]

Freiheitskämpfer wird so erklärt:

Der Ausdruck Freiheitskämpfer bezeichnet jemanden, der sich gegen die herrschende Macht auflehnt, die als unterdrückerisch und ungesetzlich gilt. Da die Begriffe Freiheit und Unterdrückung stark vom politischen und kulturellen Standpunkt geprägt sind, ist auch der Begriff Freiheitskämpfer immer vor diesem Hintergrund zu betrachten. Im Sprachgebrauch bezieht sich der Begriff meist auf den bewaffneten Kampf. […]

Der einzige Schluss, zu dem ich gekommen bin ist, dass sobald Gewalt ins Spiel kommt, kein Standpunkt mehr gerechtfertigt werden kann. Leider wird allzu oft versucht, Veränderungen im Großen und Kleinen durch Gewalt herbeizuführen. Dass es auch anders geht, zeigt der Beitrag „Beruf: Revolutionär„, in dem 198 Möglichkeiten des gewaltfreien Widerstandes aufgelistet werden. 😉

Über Neujahrsvorsätze

11th Jan 2008Blog,

Ich glaub ja, es gibt einen Zusammenhang zwischen Silvesterpartys und Neujahrsvorsätzen: je länger und lustiger eine solche Feier war, desto schneller vergisst man die eigenen Absichten wieder (bzw. kann sich erst gar nicht mehr daran erinnern 😉 ) Aber wieso sollte man eigentlich gerade zu Silvester mit dem Rauchen aufhören, abnehmen oder beispielsweise mit Sport anfangen? Wenn einem sowas nur zu Silvester einfällt, kanns ja nicht so wichtig sein oder? Hab mir daher gedacht, dieses Jahr fallen die Neujahrsvorsätze mal aus. Hab aber dann einen Artikel gelesen, der mich doch etwas zum Nachdenken gebracht hat: „Do You Want 2008 to Be Your Best Year Ever? Let Go.“ von Adrian Savage. Was bringt es schließlich auch, über Vergangenes zu grübeln – v.a. wenn es nicht sonderlich erfreulich war. Aber auch das Zurücksehnen von Zeiten, die lustigen oder angeblich besser waren, bringt einen nicht weiter. Vorbei ist schließlich vorbei. Und die einzige Konsequenz dabei ist, dass man die Dinge, die jetzt gerade um einen herum passieren, halbherzig bis gar nicht wahrnimmt & sich so vieles entgehen lässt. Oder?Was denkt ihr? Habt ihr Neujahrsvorsätze gefasst bzw. schon wieder gebrochen? 😉

Dove Evolution

28th Nov 2007Blog, , ,

oder „Die Entstehung eines Werbeplakats“ [youtube http://www.youtube.com/watch?v=uT4dpFpiTgk?wmode=transparent] was ist heutzutage eigentlich noch authentisch?????

Die Wahrheit über Österreich´s Medien

11th Jul 2007Blog, , ,

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=tbvAVujLlgI?wmode=transparent]

Wie beherrsche ich die Welt?

26th Mar 2007Blog, ,

Ein Video in drei Teilen zum Thema Machtfaktor Geld. Besonders schön wird erklärt, wie das Geld langsam Einzug hält, das Geldwesen weiter ausgebaut wird und wer daran gewinnt. Teil 1: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ?wmode=transparent] Teil 2: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=aK2yZlHk4cA?wmode=transparent] Teil 3: [youtube http://www.youtube.com/watch?v=0VOtdQrCoyk?wmode=transparent]